· 

Ab in die Luft!

Blick aus 100 m Höhe auf das zur Zeit eingerüstete Schloss Dammsmühle mit Mühlenteich und Mühlenbecker See
Blick aus 100 m Höhe auf das zur Zeit eingerüstete Schloss Dammsmühle mit Mühlenteich und Mühlenbecker See

Den Hinweis, doch mal auf die Schnelle (weil noch kostenlos) den kleinen Drohnenführerschein zu machen, hatte ich vernommen – und ihn einfach gemacht. Quasi unter der Rubrik "Horizonterweiterung". Habe mich eingelesen in die Materie, zwei Testprüfungen mit jeweils 20 Fragen beantwortet, um danach schon "in die Prüfung zu gehen".  Minuten später hatte ich ihn in der Hand, den Kompetenznachweis zum Fliegen von Drohnen in den Unterkategorien A1/A3. Leider wusste ich nun auch, dass es gefühlt unendlich viele Flugverbote oder Einschränkungen für den Betrieb von Drohnen gibt. Und ich war mir (fast) sicher, mir diesen Stress nicht anzutun.

 

Zwei Wochen dauerte dieser "Zustand", dann machte es Klick auf Amazon und binnen 24 Stunden stand sie vor mir: meine DJI Mavic Air2.  Nach Abschluss einer Drohnenversicherung war der Weg frei für die Anmeldung beim Luftfahrtbundesamt - und einige Tage später konnte ich meine Drohne mit der notwendigen E-ID versehen. Nun war ich "richtiger" Drohnenpilot :-)

Schon der aufregende Jungfernflug im Garten verhalf mir zu neuen Sichten. Ein senkrechter Aufstieg nur, ein Rundumblick über weite Teile Zühlsdorfs, der Blick zum Feld. Und die ersten Fotos auf der Speicherkarte! Und: VIDEOS!
Ein längst vergessenes Hobby rückt in greifbare Nähe. Jetzt sind sie da, die Videoschnipsel meiner Air2 und schreien förmlich nach Verarbeitung – und Veröffentlichung.

Hier einige Links, die mir bei meiner Entscheidung geholfen haben:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das Foto für dich

Portfolio

TFP-Vertrag

Auftragsarbeit

Folge mir gerne auf