· 

Endlich wieder mal Supermond

Den Mond – und auch den Supermond – einfach nur so zu fotografieren, war für mich nie so richtig spannend. Ihn allein in Szene zu setzen, verlangt nach einer richtig langen Brennweite: gerne 600 mm an Vollformat. Es geht allerdings auch mit weniger - und wird damit auch häufig um ein Vielfaches spannender, wenn der Mond in seiner natürlichen Umgebung fotografiert wird. Das können im einfachsten Fall Wolken sein, besser aber Motive aus Natur oder Architektur. So entstand der Plan: Ein freistehendes Objekt musste her, welches die Möglichkeit bot, den Mond kurz nach seinem Aufgang abzulichten. Kurz nach seinem Aufgang, einfach weil er dann bedingt durch optische Lichtbrechung, in beachtlicher Größe daherkommt. Da bleibt nicht viel, wenn man als Zühlsdorfer nur wenige Kilometer fahren möchte. Zum Glück gibt es das Wandlitzer  Windrad von NORDEX. Das anzustrebende Motiv war schnell klar: "Der Supermond im Bereich des Turbinenhauses der Mühle". Die Planung war dank der App Sun Surveyor und Google Maps relativ schnell erledigt. Die richtige Zeit und der richtige Standort waren leicht zu ermitteln.

Eine ganz kleine Unsicherheit blieb: die Höhe über dem Horizont. Zwar gibt Sun Surveyor den Winkel zum gegebenen Zeitpunkt konkret an. Doch ob dieser auch zur Höhe des Windrades und meinem Blickwinkel passt, sollte sich erst vor Ort zeigen. Es passte! Der Zeitpunkt der Aufnahmen war schon sehr speziell: Noch war die Sonne nicht untergegangen. Das sollte erst eine kanppe Stunde später passieren. Auch dies habe ich übrigens an diesem Abend festgehalten: Nur wenige hundert Meter weiter am Strandbad Rahmersee.

Zur richtigen Belichtung gibt es unzählige Tuturials auf YouTube. Enscheidend ist zu wissen, dass der Mond sehr hell ist und - sich bewegt. Mit einer Brennweite von 300mm sogar ganz schön schnell im Gesichtsfeld des Objektivs. Ich habe mit 1/400s und ISO 250 fotografiert. Ein wenig abblenden sollte man schon, um die optimale Schärfe des Objektives mitzunehmen. Auf ein Stativ konnte ich getrost verzichten.

Fotografiert mit Canon 80D  und Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS USM II.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bester Blick  auch auf