· 

Wasserwerk Stolpe mit den SichtWeisen

Das alte Schiffshebewerk Niederfinow

In der Regel sollte eine Geschichte von ihrem Anfang her erzählt werden.  Auch wenn die Exkursion unserer Fotogruppe SichtWeisen in das Wasserwerk Stolpe im neuen Wasserwerk begann: Ich zeige zuerst die Bilder vom historischen Teil, das im Jahre 1911 seinen Betrieb aufgenommen hatte. Und danach erst die Fotos vom Rundgang im neuen, seit den 1980er Jahren in Betrieb befindlichen Wasserwerk.

 

Wir hatten wieder mal Glück mit dem Wetter und mussten uns bei unserem Rundgang über das alte Gelände nicht um unsere Fotoausrüstung sorgen. Bei bestem Licht gab es innen wie außen bemerkenswert schöne Architektur zu bewundern – und zu fotografieren. Das Highlight die große Maschinenhalle, die heute nur noch stillgelegte und überwiegend demontierte Maschinen und Anlagen beherbergt. Dies soll auch das einzige Foto sein, welches ich in Schwarzweiß zeige.

Wasserwerk Stolpe - Altes Maschinenhaus

In den 1980er Jahren entstand direkt neben den damit aufgegebenen alten Anlagen ein neues Wasserwerk, das damals nicht nur den Norden Ostberlins und anliegender Gemeinden, sondern sogar Teile von Potsdam belieferte. Heute kann das Werk täglich 120.000 m³ Trinkwasser fördern und aufbereiten , ausreichend um 48 Olympische Schwimmbecken zu füllen.

Das letzte Foto zeigt übrigens den Fotografen.  Wie man sieht: Ein Perspektivwechsel braucht manchmal auch die Kniebeuge ;-) Danke, Wolfgang Hahn, für dieses Foto!

Fotografiert mit: Canon 80D mit Sigma DC 17-50mm  f/2.8 EX HSM und Canon 650D EFS 10-18mm f/4.5-5.6 IS STM.

Und hier noch ein paar weiterführende Links:

www.wassernord.de

www.birkenwerder.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bester Blick     auf Flickr

Lass dich per RSS-Reader über neue Beiträge informieren.