· 

Kunststücke im Rathaus: Zühlsdorfer Gesichter - Update

Ausstellung der Fotogruppe Sichtweisen im Mehrzweckraum in Zühlsdorf ab 12.Januar 2020

Update 25.01.2020

Eröffnung der Ausstellung durch den Bürgermeister Filippo Smaldino

Es ist vollbracht: Mit einer stimmungsvollen, gut besuchten Vernissage wurde die Ausstellung im Rathaus des Mühlenbecker Landes eröffnet. "Es sind nicht allein die gelungenen Porträts und die interessanten Lebensgeschichten der Bewohner auch meines Zühlsdorfs", so Filippo Smaldino in seiner Eröffnungsrede, "es ist auch die Entstehungsgeschichte dieser Fotos, die davon zeugt, dass viele Menschen auf eine ganz besondere Weise zusammengebracht wurden." Damit trifft er den Kern meiner Projektidee und liefert zugleich eine wichtige Erklärung dafür, dass es die Austellung geschafft hat, eine Einladung ins Rathaus zu bekommen. Dankeschön dafür! Danke auch für die große Hilfe bei der Ausrichtung durch Gudrun Engelke, Wolf-Dieter Rühle und Bodo Schmidt.

Immerhin bis Anfang April 2020 kann die Ausstellung nun in den Fluren von Altbau und Neubau des Rathauses besucht werden. Ein bisschen Zeit muss man mitbringen, will man nicht nur die Fotos betrachten, sondern auch die jeweils unter dem Foto hängenden Vitas lesen.

Ich freue mich über jede Rückmeldung - auf welchem Wege auch immer – ganz besonders natürlich über einen Eintrag im Gästebuch dieser Seite oder als Kommentar zu diesem Beitrag.


Nach dem überaus erfolgreichen Abschluss des Projektes Zühlsdorfer Gesichter gibt es nun tatsächlich eine Neuauflage der Ausstellung im Rahmen der Reihe Kunststücke im Rathaus. Schön, dass ich sie ein zweites Mal präsentieren darf: Einen besseren Beleg für eine gelungene Ausstellung kann ich mir nicht vorstellen. Und so lohnt die Mühe der erneuten Ausrichtung der Ausstellung allemal. Immerhin bis Anfang April wird sie die Flure unseres Rathauses schmücken dürfen. Danke für die Einladung aus dem Rathaus, und danke schon mal an dieser Stelle für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Ausrichtung der Ausstellung!

Im Rückblick auf mein erstes großes Foto-Projekt lässt sich feststellen, dass meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden. Die Anforderungen an die handwerkliche und organisatorische Umsetzung waren nicht gering. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schöne, ausdrucksstarke Fotos von jungen und alten Zühlsdorfern werden ergänzt durch deren authentisch erzählte Lebensgeschichten. Und dann bleibt das Gefühl,  einen – wenn auch kleinen – aber doch sehr spezifischen Beitrag zum Zusammenwachsen der Dorfgemeinschaft geleistet zu haben. Ich selbst habe viele neue Bekannschaften und Freundschaften geschlossen, habe Neues über Zühlsdorf und die Zühlsdorfer erfahren – und gelernt in Sachen Porträtfotografie.
Nach dem Projekt ist vor dem Projekt war Teil meines ganz persönlichen Resümees während der Vernissage im März 2019. Und so ging es dann doch recht nahtlos weiter mit dem nächsten Porträt-Projekt Lebenslinien. Ich porträtiere nun Hochbetagte in der Senioreneinrichtung Hof am Teich, der Tagespflege sowie des Betreuten Wohnens des ASB im Barnim. Irgendwann in diesem Jahr soll dieses Projekt mit einer Ausstellung abgeschlossen werden. Noch bleibt viel zu tun.

Jetzt aber freue ich mich auf die Vernissage zur Ausstellung im Rathaus und glaube, dass das Thema auch die Einwohner der anderen Ortsteile der Gemeinde Mühlenbecker Land interessieren wird.

Wer sich über das Projekt Zühlsdorfer Gesichter informieren möchte, wird hier fündig. Und wer schon einen Blick voraus wagen will, findet hier weiterführende Infos zum Projekt Lebenslinien.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bester Blick  auch auf